Qualitätssicherung im Zentrum für Pathologie Allgäu (ZFPA)

Organisatorische Qualitätssicherung

Das Zentrum für Pathologie Allgäu ist zertifiziert nach ISO 9001:2015, womit die stetig gesicherte hohe Qualität und Zuverlässigkeit unserer Leistungen bestätigt wird.

Wir sind ebenfalls zertifizierter Kooperationspartner aller Organkrebszentren des Klinikverbundes Allgäu sowie des Cancer Center Kempten/Allgäu (CCK) und der Endopothetikzentren des Klinikverbundes Allgäu.

Methodische Qualitätssicherung

Darüber hinaus nehmen wir im Rahmen der Qualitätssicherung regelmäßig an den Ringversuchen Immunhistochemie und Molekularpathologie der Deutschen Gesellschaft für Pathologie (DGP) und des Bundesverbandes Deutscher Pathologen (BDP) teil.

Diese Ringversuche garantieren in der Pathologie die Qualität und Reproduzierbarkeit immunhistologischer und molekularpathologischer Untersuchungen anhand externer Standards und gewährleisten die korrekte Identifikation therapeutisch relevanter Zielmoleküle vor allem bei Tumorerkrankungen (z.B. ER/PR, HER2, CD117).

Gerne stellen wir bei Bedarf die entsprechenden Zertifikate zur Verfügung.

Weitergehende Auskünfte unter 0831 530 - 2180.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte gegebenenfalls zu personalisieren und optional die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren.
Sie akzeptieren unsere technisch notwendigen Cookies, wenn Sie fortfahren diese Webseite zu nutzen.